Grüß Gott
     in der Pfarrei St.-Michael Neutraubling

05.08.2020

Abschied von Werner Schmidt

Im Rahmen eines feierlichen Requiems nahm am 1. August unsere Pfarrei Abschied von ihrem ehemaligen Kirchenpfleger Werner Schmidt. Zahlreiche Freunde, Bekannte und Weggefährten waren zum Gottesdienst gekommen, den der ehemalige Neutraublinger Pfarrer Max Rabl zusammen mit Pfarrer Ludwig Gradl, Pfarrvikar Pascal Angue und Gastpriester Yves Evaga zelebrierte.
Am Ende des Gottesdienstes würdigten Bürgermeister Harald Stadler für die Stadt Neutraubling und Kirchenpfleger Wolfgang Schinzel für die Pfarrei das herausragende Engagement des Verstorbenen. In unserer Pfarrgemeinde war Werner Schmidt über 40 Jahre Mitglied der Kirchenverwaltung, davon 33 Jahre als Kirchenpfleger. In seine Amtszeit fielen unter anderem der Umbau des Lehrlingswohnheims St. Gunther in einen Kindergarten, der Aufbau der Ambulanten Krankenpflegestation zusammen mit Pfarrer Rabl und die größere Außen- und Innenrenovierung der Pfarrkirche und des Pfarrsaals.
Durch seine hervorragenden Kontakte – auch durch seine Tätigkeit als Kämmerer – konnte er zahlreichen Spender für diese Großprojekte gewinnen. Neben der Regelung der finanziellen Angelegenheiten hat er sich zusammen mit Johannes Schmidt stark für die Pfarreipartnerschaft mit Graslitz und weitere Projekte eingesetzt.
Werner Schmidt hatte über Jahrzehnte hinweg immer das Wohl unserer Pfarrgemeinde im Blick gehabt und sich in außerordentlicher Weise um sie verdient gemacht. Ein besonderes Dankeschön hierfür gilt nicht nur ihm, sondern auch seiner Frau Hildegard. Sie hat ihm für seine Tätigkeiten den Rücken freigehalten und sich bis zuletzt liebevoll um ihn gekümmert und ihn gepflegt.Wir werden Werner Schmidt in unserer Pfarrei stets ein ehrendes Andenken bewahren.


17.07.2020

Aktuelle kirchliche Aktivitäten in Coronazeiten


10.07.2020

Bittgang nach Mintraching in Zeiten von Corona

Nachdem am Mittwoch vor Christi Himmelfahrt der traditionelle Bittgang abgesagt werden musste, machte sich am 10. Juli eine kleine Gruppe unserer Pfarrei auf den Weg nach Mintraching. Treffpunkt war wie immer bei der Kapelle am Birkenfeld. Nach einer kurzen Begrüßung durch Pfarrer Weindl ging es auch schon los: Betend und singend zog die Gruppe bei böigem Wind über die Felder und Fluren in Richtung Mintraching. Dort angekommen wurde in der Pfarrkirche eine Messe in den Anliegen und Bitten der Pfarrei gefeiert.

10.07.2020


Neuer kontaktloser Weihwasserspender

Seit einiger Zeit befindet sich ein kontaktloser Weihwasser-
spender in der Kirche und bald auch in der Friedhofskirche.
Einfach mit dem Fuß auf das Pedal unten (beim Pfeil) drücken. Dann kommt oben stets frisches Weihwasser heraus.
Weihwasser erinnert uns an die Taufe – und dass wir unter dem Segen Gottes stehen.
Deshalb steht auf dem Weihwasserspender: „Sei gesegnet!“

Ein herzliches Vergelt´s Gott gilt den Spenderinnen und Spendern, die die stolze Summe von 1400 Euro für die beiden Weihwasser-Spender schnell zusammenkommen ließen.

28.06.2020

Was kann unseren Durst stillen?

Zum zweiten Mal nach der Corona-Pause versammelten sich die Kinder zur Kinderkirche; dieses Mal im Unterstand des Kindergartens St. Gunther.

mehr lesen

28.06.2020

Neue Sitzfläche im Innenhof des Guntherheims

In den vergangenen Wochen ist im Innenhof des Guntherheim eine neue Sitzfläche in Form einer Treppe entstanden. Die dreistufige Sitzfläche soll vor allem für unsere Kinder und Jugendlichen, die im Gunterheim zu Gruppen- und Singstunden zusammenkommen, eine Möglichkeit bieten, auch im Freien zu „chillen“. Selbstverständlich ist die Sitzfläche aber für „Jung und Alt“ gleichermaßen gedacht.
Ganz herzlich möchten wir uns bei Barbara Uhl für die Unterstützung bei der Planung und der Auswahl der Pflanzen und bei Markus Getzreiter für die technische Umsetzung bedanken!

21.06.2020

Vater-Unser-Übergabe an die Erstklässler

Im Rahmen eines Familiengottesdienstes bekamen am 21. Juni die Erstklässler das Vater Unser als Kunstdruck überreicht. Der Gottesdienst, der von den Familien Raith und Mathy zusammen mit Bernhard Wess an der Gitarre musikalisch gestaltet wurde, stand dabei unter dem Motto „Wie ein Spatz in Gottes Hand geborgen“. In seiner Predigt ging Diakon Hirschberger auf das Evangelium vom Tag ein: Jesus hatte seinen Freunden etwas von Spatzen erzählt – aber nicht, weil er so ein großer Vogelexperte war, sondern weil er seinen Freunden damit etwas über Gott sagen wollte: So, wie man einen kleinen Spatzen ganz zärtlich und liebevoll in den Händen halten muss, damit es ihm gut geht, so möchte Gott auch uns in seinen Händen halten. Er kümmert sich um uns wie ein guter Vater um seine Kinder. In besonderer Weise kommt dies im Vater-Unser-Gebet Jesu zum Ausdruck. Im Anschluss an die Predigt übergaben Pfarrer Weindl und Pastoralassistent Kasparbauer das Vater Unser als Kunstdruck an die Kinder.

19.03.2020

Gottesdienste und Impulse
in einer schwierigen Zeit

Aktuelle Hinweise zur Corona-Krise


In der Neutraublinger Pfarrkirche lädt ein Tisch mit Kerze und bunten Zettel ein, persönliche Anliegen zu formulieren und in ein Körbchen zu legen.
Die Anliegen werden bei den Gottesdiensten im kleinsten Kreis berücksichtigt, ebenso die Gebetsanliegen, die im Pfarrbrief stehen.
Wir beten vor allem auch um baldige Beendigung der Corona-Krise. Für jeden Sonntag und Feiertag gibt es einen Gebetsvorschlag mit Fürbitten und Predigtgedanken, die in der Kirche aufliegen oder hier auf der Homepage abrufbar sind.

Josef Weindl

Dreifaltigkeit

Predigt
Andacht zu Hause


Mit den Videoaufnahmen hören wir jetzt  wieder auf, haben wir im Team beschlossen, da man wieder in die Kirche gehen kann, die Nutzerzahlen rückläufig sind, man ein reichhaltiges Internetangebot an Gottesdiensten nutzen kann und der Aufwand zur Herstellung doch erheblich ist.

Josef Weindl
Pfarrer

Bitte lesen Sie auch unseren Pfarrbrief



Bitte lesen Sie auch: Gebet aller Religionen in der Corona-Krise






Wegen des Coronavirus werden Gottesdienste abgesagt und Kirchen geschlossen. Wer die Heilige Messe dennoch mitverfolgen will, kann das täglich live auf katholisch.de tun.


Livestream aus dem Regensburger Dom: Die Feier der Heiligen Messe wird in den kommenden Wochen im Internet übertragen


06.04.2020

10 Jahre Gesundes Frühstück im Sozialpädagogischen Förderzentrum


Seit April 2010 bereitet ein Team aus sieben ehrenamtlichen Personen für die Schüler und Schülerinnen und für die Kinder des Kindergartens des Sozialpädagogischen Förderzentrums zunächst einmal im Monat und seit September 2016 zweimal im Monat ein gesundes Frühstück vor. Dazu treffen sich jeweils 4 Mitarbeiter/innen um 7 Uhr morgens im SFZ und richten Gemüsesticks, Brote und Obst für den Verzehr her. Die Kinder, die ab 7.30 Uhr zur Schule kommen, bzw. mit den Bussen gebracht werden, können sich bis zum Schulbeginn um 8 Uhr am Frühstücksbuffett bedienen. Das Angebot wird gerne und gut angenommen.

mehr lesen

Aktionen
der Pfarrei
mehr lesen

Kirche | Impressum | Datenschutzerklärung