Grüß Gott
     in der Pfarrei St.-Michael Neutraubling

18.04.2018

Dekanat Donaustauf. Neue Amtszeit von Dekan und Prodekan

Für das katholische Dekanat Donaustauf, das elf Pfarreien zwischen Obertraubling (im Süden), Tegernheim (im Westen), Wörth (im Osten) und Bernhardswald (im Norden) mit etwa 37.000 Katholiken umfasst, wurden Dekan Josef Weindl (Neutraubling) und Prodekan Alois Schmidt (Bernhardswald) erneut für 5 Jahre im Amt bestätigt. Ihre jetzige Amtszeit läuft Ende April 2018 aus.

Der Dekan und der Prodekan werden von den Pfarrern und den hauptamtlichen Mitarbeitern der Pfarreien des Dekanates gewählt und vom Bischof ernannt. Bei der Dekanatskonferenz in Wiesent am 19. April wurde die Bestätigung im Amt bekannt gegeben und die neue Amtszeit mit einem Sektempfang eröffnet.
Die Mitglieder des Dekanates treffen sich jedes Monat reihum in einer anderen Pfarrgemeinde zu einer Konferenz, die meist unter einem bestimmten Thema steht, z.B. wie man Engagierte in den Pfarreien gewinnen und fördern kann.
Die Aufgabe des Dekans ist unter anderem die eines Sprechers der elf Pfarrer und der elf Gemeinde- beziehungsweise Pastoralreferenten und Diakone im Dekanatsgebiet.
Alle Dekane der Diözese Regensburg treffen sich zweimal im Jahr in einem Bildungshaus der Diözese, um gemeinsam mit dem Bischof und der Diözesanleitung über aktuelle Fragen zu beraten.
Die Diözese Regensburg mit 1,17 Millionen Katholiken ist untergliedert in 33 Dekanate mit über 600 Pfarreien.
Dekan Weindl freut sich weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit im Dekanat und bedankt sich für das ihm entgegen gebrachte Vertrauen.

BU.: Dekan Josef Weindl und Prodekan Alois Schmidt (Foto: Anita Pollok)

24.03.2018

Kinder basteln Palmstecken
für Palmsonntag

Mittlerweile ist es schon eine gute Tradition, dass sich am Tag vor Palmsonntag Kinder der 3. und 4. Klasse zum Binden von Palmstecken treffen. Auch in diesem Jahr gab es wieder kräftige Unterstützung von einigen Mitgliedern des Frauenbundes. Mit Palmzweigen, Buchs und bunten Bändchen fertigten die Kinder prächtige Stecken an, die morgen von Pfarrer Weindl zu Beginn des Palmsonntagsgottesdienstes gesegnet werden.

10.03.2018

Viertklässer bekamen Glaubensbekenntnis



Viertklässer bekamen Glaubensbekenntnis überreicht Am Samstag, den 10. März, fand die feierliche Glaubensbekenntnis-Übergabe an unsere Viertklässler statt. Zunächst machten sich die Kinder auf spielerische Weise Gedanken über Schätze in ihrem Leben und Schätze des Glaubens, bevor sie miteinander ein großformatiges Glaubensbekenntnis gestalteten und sich darüber austauschten. Nach einer Brotzeit ging es dann in die Kirche, wo sie im Rahmen der Vorabendmesse das Glaubensbekenntnis feierlich überreicht bekamen.

24.02.2018

Pfarrgemeinderatswahl



Wie in allen katholischen Pfarrgemeinden wurde auch in Neutraubling der Pfarrgemeinderat neu gewählt. Die Wahl wurde am 24. und 25. Februar nach der Wahlordnung für die Wahl der Pfarrgemeinderäte in der Diözese Regensburg durchgeführt.
Das Wahllokal war am Samstag und Sonntag vor und nach den fünf Sonntagsgottesdiensten geöffnet. und befand sich jeweils im Jugendheim, im Seniorenheim und in der Friedhofskirche.
Auch  Briefwahl war möglich, von der 80 Gemeindemitglieder Gebrauch gemacht haben.
Zu wählend waren 12  PGR-Mitglieder. Dafür standen 16 Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl.
Wahlberechtigt waren 5637  Pfarrgemeindemitglieder, von denen 313 an der Wahl teilgenommen haben; das sind 5,55 % der Wahlberechtigten.
In den neuen Pfarrgemeinderat der Pfarrei Neutraubling wurden für die nächsten 4 Jahre gewählt:

mehr lesen

09.02.2018

Frohsinn und originelle Masken beim Pfarrfasching 2018

So wie schon in den letzten Jahren, hat sich der jährliche Pfarrfasching inzwischen für Pfarrangehörige und Mitarbeiter der Pfarrei St. Michael immer mehr zu einem Ort des Frohsinns und origineller Masken entwickelt. Um alle Besucher zu fassen – es waren etwas mehr als 100 Gäste gekommen - mußten heuer im Pfarrsaal noch ein paar Tischreihen zusätzlich aufgestellt werden. mehr lesen

07.01.2018

Segen bringen, Segen sein

Sternsinger sammeln 14 337 Euro für Kinder in Not „Segen bringen, Segen sein“, unter diesem Leitwort zogen von 03. bis 05.01. wieder die Sternsinger durch die Straßen Neutraublings. Rund 50 Kinder und Jugendliche sammelten Spenden für die Aktion Dreikönigssingen des Kindermissionswerks, das für dieses Jahr als Beispielland Indien ausgewählt hatte. Die Aktion begann am 03. Januar mit der Aussendung der Sternsinger durch Pfarrer Weindl, der den Segen über Weihrauch und Kreiden spendete und die Könige feierlich entsandte. Die Sternsinger trugen den Segen Gottes in die Häuser der Stadt und sammelten insgesamt 14 337 Euro – ein neuer Spendenrekord für Neutraubling! Stolz und glücklich kehrten die Sternsinger am 06. Januar in den Festgottesdienst am Dreikönigstag zurück. Den Abschluss bildete das traditionelle Pizzaessen nach dem Gottesdienst, als Dankeschön an die fleißigen Sammlerinnen und Sammler.

07.12.2017

Graslitzer Partner besuchten Neutraubling und brachten Pumpernickel mit.

20 Bürger aus Kraslice (früher Graslitz) besuchten ihre Partnergemeinde Neutraubling.  Sie brachten die begehrten Lebkuchen mit, die bei den Sonntagsgottesdiensten im Advent für eine Spende angeboten werden. Von Mitgliedern des Arbeitskreises Graslitz der Pfarrei St. Michael unter Leitung von Pfarrer Josef Weindl und Sprecherin Sylvia Gräf wurden die Besucher vor der Pfarrkirche begrüßt. Bevor sie zu einer kräftigen, selbst zubereiteten Gulaschsuppe geladen wurden, zeigte ihnen Pfarrer Weindl im Gotteshaus die extra für die Gäste schon aufgebaute Krippe, weil diese aus dem Ort  Schwaderbach bei Graslitz stammt und an die Pfarrei Neutraubling ausgeliehen ist. Sylvia Gräf überreichte allen Gästen eigens zusammengestellte Nikolaustüten mit Obst, Schokolade, und einen „fairen Nikolaus“ aus dem Eine-Welt-Laden, sowie Landkreisinformationen und Ausflugstipps über die Oberpfalz. Nach Kaffee und Kuchen machte man sich schließlich gemeinsam auf zum BRK-Seniorenheim am Marktplatz, wo die Gäste an einem Adventkonzert der Saitenfreunde und Traublinger Musikanten teilnahmen. Von allen Seiten waren auch die Bewohner des Seniorenheims herbeigeströmt oder in Rollstühlen herangeschoben worden, um den festlichen Klängen zu lauschen , oder gar mitzusingen Höhepunkt des Nachmittags im Foyer des Seniorenheims war die Heilige Messe mit drei Geistlichen : Pfarrer Josef Weindl, Pfarrer Petr Fo?t aus Graslitz sowie dem hiesigen Gastpriester Yves Lucien Evaga. Begleitet wurde der Gottesdienst von Liedern und Musik der „Saitenfreunde“ . Der Graslitzer Pfarrer gedachte in den Fürbitten des verstorbenen Initiators der Partnerschaft, Johannes Schmidt, der in eben diesem Hause seine letzten Lebensjahre verbrachte.

Vom Seniorenheim ging‘s hinüber zum Rathausplatz, wo Pfarrer Weindl den Gästen Knackersemmeln und Glühwein spendierte. Die vorher besinnliche Stimmung wurde langsam fröhlicher, und so klang der Gastbesuch in Neutraubling mit weihnachtlichen Wünschen in Freundschaft und mit dem Versprechen, sich baldmöglich wiederzusehen, aus. Gegen Abend traten die Gäste ihre gut dreistündige Heimfahrt an.

Text und Fotos von Engelbert Harteis

25.11.2017

„Das Puzzle unserer Pfarrei – ich bin dabei!“

Im Rahmen des Vorabendgottesdienstes am 25.11. wurden 3 Jungen und 14 Mädchen in die Gemeinschaft der Ministranten aufgenommen. Die neuen Minis hatten sich seit ihrer Erstkommunion gemeinsam mit ihren Gruppenleitern Anna Troidl, Christina Reichinger, Tobias Heigl und Manoel Freund intensiv auf diesen Tag vorbereitet. Als Motiv für den Aufnahmegottesdienst hatten sie sich das Motiv des Puzzles ausgesucht. Denn durch ihren Dienst lassen sich die neuen Ministrantinnen und Ministranten in besonderer Weise in das große Puzzle der Pfarrei einbauen. Nachdem Pfarrer Weindl die Neulinge nach ihrer Bereitschaft für den Ministrantendienst gefragt hatte, nahmen die Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter ihre Schützlinge durch das Umhängen der Plaketten in die Ministrantenrunde auf.
mehr lesen

Aktionen
der Pfarrei
mehr lesen

Kirche | Impressum | Datenschutzerklärung