Willkommen in der Pfarrei St. Michael Neutraubling

11.02.2024

Jesu Liebe macht das Herz so froh!



Kinderkirche am 11. Februar
Wenn unter anderem ein Cowboy, eine Sonnenblume und eine Prinzessin zur Kinderkirche kommen, dann ist klar: Es ist Fasching!

mehr lesen

08.02.2024

Spende aus Nikolausaktion übergeben



Ein paar Beteiligte der Nikolausaktion 2023 haben sich am Samstag, den 03. Februar mit etwas gemischten Gefühlen auf den Weg nach Eichendorf zum Haus ANNA gemacht, welches wir als Spendenempfänger unserer Nikolausaktion 2023 ausgewählt hatten.
Nach der freundlichen Begrüßung und ein paar grundlegenden Erklärungen durch Frau Alexandra Santl, zuständig für die Mittel-beschaffung (fundraising) der Einrichtung, waren die ersten negativen Gefühle schnell beiseite geräumt.

mehr lesen

07.02.2024

Die Hausaufgabenbetreuung  sucht neue Leitung!

Die kath. Pfarrgemeinde Neutraubling betreibt seit vielen Jahren eine Hausaufgabenbetreuung.
Von Montag bis Donnerstag wird im Pfarrsaal Neutraubling (Eingang Gartenzeile 1) Kindern bei ihren Hausaufgaben geholfen. Oft stammen die Kinder aus Migrantenfamilien, bei denen die Eltern ihren Kindern nicht entsprechend helfen können.
Zu dem ehrenamtlichen Betreuer-Team gehören zur Zeit neun Frauen. Sie freuen sich über jeden Erfolg der betreuten Kinder und spüren ihre Dankbarkeit. Auch die Lehrer/innen der Grundschule und die Schulleitung sind froh über diese Unterstützung.
Leider wird die langjährige Leiterin, Frau Hildegard Zizlsperger, ab kommendem Schuljahr nicht mehr als Leitung zur Verfügung stehen. So sucht die Pfarrei für die Hausaufgabenbetreuung eine neue Leitung. Die Pfarrei sorgt für den Raum, für Versicherung usw. Gut wäre, wenn diese neue Leitung schon ein wenig bei der Hausaufgaben-Betreuung mitgearbeitet hätte.
Nähere Informationen könnte Frau Zizlsperger geben. Bei Interesse können Sie sie gerne unter der Nummer 0176 45851369 oder im Pfarrbüro unter der Nummer 09401 1847 anrufen.

18.01.2024

Herzliche Einladung zum Informationsabend
zur Pfarreiwallfahrt in die Wachau vom 30.9. bis 6.10.2024
Freitag, 12.4. um  19.00 Uhr im Pfarrsaal Neutraubling, Schlesische
Straße 2

Ich freue mich auf Ihr Kommen.
Anita Voitl

mehr lesen

17.01.2024

Du gehörst dazu! – Tauferinnerungsfeier mit Zweitklässlern



Am 14. Januar waren besonders die Zweitklässler zum Familiengottesdienst eingeladen, um sich daran zu erinnern, getauft zu sein. Ein Feuerwehrmann und eine Gärtnerin machten dabei zu Beginn des Gottesdienstes deutlich, dass das Wasser an den Eingängen der Kirche und im Taufbecken weder zum Löschen noch zum Gießen verwendet wird. Das Besondere dieses Wasser bestehe nämlich darin, so Diakon Manuel Hirschberger, dass es verbinde: mit Gott und mit allen, die an ihn und an seinen Sohn Jesus glauben. Nachdem Pfarrer Weindl die Kinder gefragt hatte, ob sie zu Gott und zur Gemeinschaft der Kirche gehören möchten, waren die Mädchen und Buben eingeladen, sich am Taufbecken mit dem gesegneten Wasser zu bekreuzigen und ihre Taufkerze zu entzünden. Der feierliche Gottesdienst wurde vom Kinderchor der Pfarrei mit schwungvollen Liedern musikalisch gestaltet.

30.01.2023


13.02.2024

„Einfach spitze, dass ihr da seid!“ – Familiengottesdienst mit Vorstellung der Erstkommunionkinder



Am 4. Februar haben sich im Rahmen eines Familiengottesdienstes die Erstkommunionkinder dieses Jahres vorgestellt. Der Gottesdienst, der vom Kinderchor der Pfarrei wieder musikalisch schwungvoll gestaltet wurde, stand dabei unter dem Thema: „Mir geht’s heut nicht gut“. Am Beispiel der Heilung der Schweigermutter des Petrus erfuhren die Kinder, dass Jesus auch heute noch Menschen aufrichtet – durch unsere Hände z. B. indem wir trösten, Mut machen und hilfsbereit sind. Nach der Predigt riefen die Tischmütter ihre Gruppenkinder nach vorne. Pfarrer Weindl fragte sie nach ihrer Bereitschaft zur Vorbereitung auf die Erstkommunion und drückte seine Freude darüber aus, dass sich die Kinder nun auf diesen Weg machen: "Einfach spitze, dass ihr da seid!" Am Ende des Gottesdienstes erhielten die Kinder von Pfarrer Weindl und Diakon Hirschberger ihre Erstkommunionkerzen überreicht.

24.01.2024

Klinik Donaustauf in großer Gefahr!

Die Klinik in Donaustauf ist eine Rettungsinsel für viele Menschen in unserer Region!

Als Dekan des katholischen Dekanats Donaustauf-Schierling beobachte ich mit Sorge die derzeitige Entwicklung um die Klinik in Donaustauf. Sie ist seit 1908 ein wichtiger Baustein in der Kliniklandschaft unserer Region und steht vielleicht vor dem endgültigen Aus, sollte sich die DRV Bayern Süd als jetzige Trägerin nicht doch noch mit dem Caritasverband Regensburg als potentiellen Käufer einigen. Neben dem Verlust von vielen teils langjährigen Arbeitsplätzen würde die Region eine für viele chronisch kranke Patienten lebensnotwendige Anlaufstelle verlieren. Da viele Patienten durch ihre Lungenerkrankung dauerhaft und regelmäßig medizinische Hilfe durch Fachpersonal benötigen, ist die Klinik in Donaustauf eine Art Rettungsinsel in ihrer Nähe. Auch Menschen, die psychotherapeutische Hilfe brauchen, finden in Donaustauf einen Ort der Lebensbewältigung, an dem es Menschen gibt, die ihnen in erreichbarer Nähe professionelle Hilfe anbieten können. Das Krankenhaus in Donaustauf ist auch für die Katholische Kirche ein wichtiger Teil ihres Seelsorgeauftrags. Neben regelmäßigen Gottesdiensten werden durch eine Seelsorgerin vor allem Schwerkranke und Sterbende betreut.
Die Zusammenarbeit mit der Klinikseelsorgerin vor Ort funktioniert seit Jahren sehr gut.
Aus kirchlicher und seelsorglicher Sicht wäre die Schließung der Klinik nicht zu verantworten. In der Klinik Donaustauf sind die Patienten mehr als nur eine Nummer oder ein Geburtsdatum! Wir ersuchen alle Verantwortlichen, Mittel und Wege zu finden, damit dieses Krankenhaus als ein Ort der Menschlichkeit und fachkundigen Hilfe für kranke und schwer leidende Menschen erhalten bleibt!

Josef Weindl
Pfarrer und Dekan im Dekanat Donaustauf-Schierling

03.01.2024

„Wir kommen daher aus dem Morgenland…“ – Aussendung der Sternsinger



Im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes wurden am 01. Januar unsere Sternsinger ausgesandt. Zu Beginn des Gottesdienstes stellten einige von ihnen das Leitwort der diesjährigen Sternsingeraktion vor: „Gemeinsam für unsere Erde – in Amazonien und weltweit“. In Amazonien wächst der weltweit größte zusammenhängende tropische Regenwald, der den Ureinwohnern als Lebensgrundlage dient. Seit der gewaltsamen Eroberung durch die Europäer wird der Regenwald durch Brandrodung zerstört und die Rohstoffe ausgebeutet. Somit geht der Lebensraum der indigenen Ureinwohner verloren. Mithilfe der Sternsinger werden Hilfsorganisationen gefördert, die sich vor Ort für die Kinder einsetzen, um deren Recht auf eine geschützte Umwelt und eine gesicherte Lebensgrundlage zu stärken. Am Ende des Gottesdienstes segnete Pfarrvikar Yves den Weihrauch, die Kreiden, die Aufkleber und natürlich die Kinder und Jugendlichen, die nun von 02. – 04. Januar in Neutraubling unterwegs sind. Sollten die Sternsinger sie nicht zu Hause antreffen, können sie sich vom 05. bis 14. Januar einen Segensaufkleber und ein Weihrauchpäckchen in der Kirche abholen und auch ihre Spende dort einwerfen.

26.09.2023

70 Jahre Grundsteinlegung der Pfarrkirche Neutraubling.

Die Pfarrgemeinde Neutraubling erinnerte am Sonntag an die Grundsteinlegung der Pfarrkirche Neutraubling vor 70 Jahren durch eine Fotoausstellung und einen feierlichen Gottesdienst.
Der in der Kirche beim Taufstein sichtbare Grundstein zeigt die Jahreszahl 1953. In diesem Jahr wurde mit dem Bau der neuen Pfarrkirche begonnen.
Durch ständige Zuzüge ist die Flüchtlingsgemeinde am früheren Fliegerhorst Obertraubling immer mehr angewachsen. Da wurde die provisorische Kapelle im sogenannten Schlangenbau bald zu klein.

mehr lesen

31.05.2022


Stellenanzeige


05.07.2023


>

Stellenanzeige


14.07.2021


mehr lesen